Andree´s Grillbude – Der Grill & BBQ Blog mit Rezepten und Produkttests

Kategorie: Rezepte

Tacos mit Rinderfilet vom Brill das perfekte BBQ Fingerfood

Mexican BBQ Finderfood: Rinderfilet Tacos vom Burnhard Gasgrill

Tacos sind zurzeit mein Lieblings-Fast-Food-Gericht! So unendlich verschieden kombinierbar mit Fleischart, Gemüse und Saucen passen die Tacos super zu einer leichteren Sommer-Grill-Mahlzeit. Tacos (Tortilla aus Weizen oder Mais) kommen aus der mexikanischen Küche und sind sehr beliebt in ganz Nord- und Mittelamerika und bei mir natürlich. Sie werden einfach mit den verschiedensten Zutaten gefüllt und fertig ist das superleckere Fingerfood!

Füllen wir die Tortillas mit einem leckeren Rinderfilet vom Grill

Meine Zutaten:

  • Karotten
  • Rinderfilet
  • Mais
  • Paprika
  • schwarze Kidneybohnen
  • Petersilie
  • Frühlingszwiebel
  • Chilischote
  • Bbq-Sauce
  • Parmesan-Käse

Tacos mit Rinderfilet vom Grill

Die Karotten mit einem Gemüseschäler in feine Streifen schneiden. Die Paprika und die Frühlingszwiebeln in kleine Würfel schneiden und mit Mais, Chilischote, Karotten-Streifen und Bohnen mischen. Ich würze die Gemüse-Mischung direkt mit Ankerkraut für Gemüse und etwas Salz. Das Gemüse wird später kurz in einer Gusspfanne auf dem Grill angebraten und mit etwas BBQ- oder Tomatensauce vermischt. Das Steak wird wie gewohnt auf dem Grill direkt gegrillt und auf die indirekte Seite nach beliebigen Garpunkt fertig gegart. Ich benutze immer gerne das Thermometer MEATER+ um den Garpunkt perfekt zu treffen. Dieser liegt für mich beim Rinderfilet bei 54 °C Kerntemperatur. Nachdem die Tacos auf der indirekten Seite vom Grill kurz aufgefärmt wurden, können diese jetzt mit Fleisch und Gemüse gefüllt werden. Den Käse reiben und die Tacos bestreuen und anrichten!

Rezeptinfo:

Vorbereitungszeit 0,75 Std.
Zubereitungszeit 0,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad mittel
Hilfsmitttel Grill, Gusspfanne, Topfdeckelhalter zum Befüllen und Anrichten

Burnhard Big Fred Deluxe

Methode direkt: Fleisch angrillen
indirekt: garen Gemüse in Gusspfanne anbraten und garen

 

*Werbung*

Gewinner-Rezept der Instagram #bbqchallengeMAI: von witte0013.kocht

Gewinner-Rezept der Instagram #bbqchallengeMAI: von witte0013.kocht

Die BBQ-Instagram-Challenge ging in die dritte Runde! Im April gab es den ersten Gewinner und der Mai trieb uns mit den neuen Zutaten ersteinmal zur Verzweifelung. Die Ahnungslosen Griller hauten wieder so verrückte Zutaten auf den Grill, dass meine ersten Gedanken dazu waren: „Kenne ich irgendeinen Koch, der sowas zusammen bringen kann?“ Hier die Zutaten für die Challenge Mai:

Weiterlesen

Ingwer Zwiebel Chutney für Fleisch, Burger, Sandwich oder Baguette

Rote Zwiebeln-Ingwer-Chutney für Burger, Fleisch oder aufs Brot

Zum Grillen gehört ein gutes Chutney genauso dazu wie Senf oder Ketchup. Es ist super schnell gemacht und schmeckt einfach bombe zu Fleisch, Burger, Sandwiches oder auf dem Baguette. Ob scharf, süß oder fruchtig es ist einfach leicht zu kombinieren und macht in einem kleinen Einmachglas auch was her. Achtung, kleiner Geschenktipp zu einer Grilleinladung! Und ein selbstgemachtes Chutney ist günstiger als im Supermarkt und schmeckt meist einfach viel besser.

Legen wir los und hier gleich meine Zutaten

  • 5 rote Zwiebeln
  • ca. 300 ml Apfelsaft
  • Ingwer 2cm Stück
  • gute Prise braunen Zucker
  • Thymian
  • Salz + Pfeffer
  • Chili Gewürz
  • Fingerspitze Tomatenmark

Ingwer Zwiebel Chutney für Fleisch, Burger, Sandwich oder Baguette

Zubereitung der roten Zwiebeln

Die roten Zwiebeln schälen und mit einem Messer oder Hobel in gleichmäßig dünne Ringe schneiden. Den Ingwer schälen und raspeln. Die Thymian-Blätter abziehen. Das war es auch schon mit den „Schnippelarbeiten“.

Den Apfelsaft mit dem braunen Zucker und dem Ingwer in einer hohen Pfanne oder Topf aufkochen. Die Zwiebelringe und ein klein wenig Tomatenmark dazugeben und die Hitze reduzieren. Jetzt sollte man das Ganze langsam ca. 30 Minuten einkochen bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden und es etwas dickflüssiger bis marmeladeartig ist. Thymian und Chili dazu, salzen und pfeffern, noch etwas umrühren, fertig!

Das Einmachglas vor dem Befüllen etwas auskochen und die heiße Zwiebel-Masse einfüllen, die Gläser zuschrauben oder verschließen und sofort für einige Minuten auf den Kopf stellen. Das Chutney ist im Kühlschrank mind. eine gute Woche haltbar.

Viel Spaß beim Kochen und Verschenken!

kikok-haehnchen-pita-joghurt

Kikok-Hähnchen – Roadkill Chicken – platt gegrillt

Wer auf Hähnchen steht und auch schon Bierdosenhähnchen gemacht hat, sollte unbedingt mal das Kikok-Hähnchen probieren. Der Geschmack, die Größe und die Qualität sind kaum zu übertreffen. Das Kikok-Hähnchen wird nicht mehr nur nach rein wirtschaftlichen Gesichtspunkten gehalten. Den Siegel „Maishähnchen“ erhalten die Tiere, indem sie rein pflanzlich mit mind. 50% Mais gefüttert werden. Mais liefert Energie und färbt die Haut der Hühner leicht gelblich. Online bekommt ihr Maishähnchen bei Dein Geflügel, im Raum Hannover bei Fleischerei Scheller in Empelde.

Was ist ein Roadkill Chicken?

Das Roadkill Chicken oder Platthuhn wird im ganzen „platt“ gegart. Man trennt das Rückgrat idealerweise mit einer Geflügelschere heraus und drückt etwas auf den Brustkorb, somit wird es sehr flach (wie vom Auto überfahren 🙁 ). Der Vorteil ist, dass es deswegen schneller gart und ich finde auch saftiger wird. Jetzt kann man das Hähnchen ideal würzen und es kann auf der IKEA Koncis Ofenform mit Rost platz nehmen.

Kikok Hänchen fertig gewürzt vor dem Grillen

Die Zutaten für das Kikok-Hähnchen

  • Ankerkraut für Geflügel
  • Bio-Orangen ungespritzt
  • Salz
  • etwas Olivenöl
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1x Frühlingszwiebel
  • 1x rote Zwiebel

Die Orangenschale raspeln und auf dem Hähnchen verteilen. Die Orange in Scheiben schneiden und um das Hähnchen legen. Die Knoblauchzehen andrücken und mit halbierter Frühlingszwiebeln unter und um das Kikok-Hähnchen legen. Die rote Zwiebel in große Stücken schneiden und verteilen.

Jetzt kommt das Roadkill Chicken auf den Grill

Sobald der Gasgrill auf ca. 180°C eingeregelt ist, platziere ich die Ofenform so, dass daneben noch eine Räucherbox über einen Brenner liegen kann. Ich habe hier ein paar Kirsch-Chips von BolleBolle räuchern lassen. Nachdem eine Kerntemperatur von ca. 80 Grad erreicht ist, ist das Kikok-Hähnchen fertig! Etwas ruhen lassen und genießen. Die Garzeit beträgt ca. 90 Minuten.

Leichte Sommer Pita mit Kikok-Hähnchen

Im Sommer möchte man ja gern etwas „leichter“ essen und da passt so eine gefüllte Pita mit etwas Hähnchenfleisch ideal. Eine frische Joghurt-Limetten Sauce passt zum Hähnchenfleisch super gut und verpasst dem Gericht eine extra Portion Sommer!

Die Zutaten für die Hähnchen-Pita

  • Kikok-Hähnchen-Fleisch
  • Pita
  • 500g (Soja-)Joghurt
  • 4-6 getrocknete Tomaten
  • 2 Limetten
  • Mais
  • 3-4 keine Snack-Paprika
  • Gewürzmischung nach Wahl z.B. von Ankerkraut Brathähnchen mit Gemüse
  • Gutes Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Gartenkräuter

Die Zutaten vermengen und ziehen lassen. Die Pita mit etwas BBQ-Sauce bestreichen und mit der Joghurt-Mischung befüllen. Rucola und Hähnchenfleisch dazu und wieder etwas von der Joghurt-Mischung oben drauf. Schmeckt super und man ist nach dem Grillnachmittag nicht völlig geplättet 😉 .

*Werbung*

 

 

Dorade-vom-Grill-Orange-Thymian-Rosmarin

Fisch grillen: Dorade mit Spargel und Kartoffeln vom Grill

Mit diesem Gericht holt ihr euch den Sommerduft der Toskana in den Garten! Fisch ist doch gar nicht so kompliziert auf dem Grill wie immer alle denken und mit der Dorade kann man kaum etwas falsch machen. Das Beste ist aber, sie schmeckt einfach wunderbar und lässt sich einfach und schnell zubereiten. Der Mittelmeer-Fisch wird wegen seiner goldgelben Flecken auf der Stirn und Wangen auch Goldbrasse genannt. Die Dorade hat einen leckeren Eigengeschmack, der mit leichten Gewürzen noch verstärkt wird. Bevor es über den Grill geht, sollte der Fisch unter fließendem Wasser abgewaschen werden und mit einem Messer die Haut an beiden Seiten leicht schräg eingeritzt werden, dadurch wird er schneller durch und die Gewürze können in das Fischfleisch einziehen.

Weiterlesen